Logo

Behandlungsschwerpunkte

Das Behandlungsspektrum der klassischen Homöopathie reicht von A wie Allergie über K wie Kopfschmerz bis Z wie Zysten.

In folgenden Gebieten liegen meine Behandlungs- und Beratungsschwerpunkte:

  • Kinder jeden Alters und all deren gesundheitliche Probleme inkl. Störungen im psychosozialen Bereich
  • Unerfüllter Kinderwunsch, Begleitung von Schwangerschaften und Behandlung von Erkrankungen in der Schwangerschaft und im Wochenbett
  • Hormonelle Beschwerden wie PMS, Zyklusstörungen, Wechseljahrsbeschwerden, Zysten, Myome
  • Infektanfälligkeit, Störungen des Immunsystems (z.B. Mittelohrentzündung, Nasenneben-höhlenentzündung, Blasenentzündung, Bronchitis)
  • Neurodermitis, chronische Urtikaria, Heuschnupfen,  Nahrungsmittelallergien, Asthma bronchiale, Insektenstichallergien, Tierhaarallergien
  • Migräne und andere chronische Kopfschmerzsyndrome, Verspannungssyndrome, Fibromyalgie, Hexenschuss, Ischialgie, Fazialisneuralgie und –Parese
  • Schwere chronische Erkrankungen wie z.B. Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, rheumatische Erkrankungen, andere Autoimmunerkrankungen, Psoriasis
  • psychische und seelische Störungen (z.B. Angstzustände, Zwangsstörungen, depressive Syndrome) z.B. aufgrund von Trennungssituationen, Jobverlust etc.

Nebenwirkungen:

Die Homöopathie ist bei richtiger Anwendung ohne Nebenwirkungen, wie wir diese von der Schulmedizin her kennen.

Häufig bekannt ist der Begriff der Erstverschlimmerung in Zusammenhang mit der klassischen Homöopathie. Damit wird aber missverständlich die gelegentliche Erstverschlimmerung der Krankheitssymptome nach Gabe der homöopathischen Arznei bezeichnet.

Das Auftreten gerade solcher Reaktionen ist jedoch für einen Homöopathen ein Beweis dafür, dass die Arznei gut gewählt und die Wirkung positiv zu bewerten ist. Diese Erstreaktion geht in der Regel nach ein paar Tagen zurück und wird meistens von dem Patienten als nicht störend empfunden.