Logo

Behandlung

 

Zu Beginn einer Behandlung steht immer eine ausführliche Befragung (Erstanamnese), um das Gesamtbild vom Patienten zu erhalten.

Die Behandlung dauert in der Regel 1,5 bis 2 Stunden.  Neben Krankheitssymptomen sind vor allem auch die charakteristischen Beschreibungen des Patienten von Beschwerden und anderer Wahrnehmungen (Symptome) von entscheidender Bedeutung. 

Aber auch Fragen zu bisherigen Erkrankungen und der Familiengeschichte sind wichtig. Deshalb bringen Sie bitte zur Behandlung eine kurze Auflistung über Ihre Krankheitsgeschichte und den Erkrankungen Ihrer Eltern und Großeltern mit.

Nach diesem Gesamtbild ordnet und gewichte ich die Symptome. Dies ist die Grundlage für die individuelle Mittelsuche. Es gibt für eine Erkrankung nicht ein Universalmittel für z.B. Sinusitis, Migräne…, sondern jeder Patient bekommt sein individuell spezifisch ausgesuchtes Mittel.

 

Behandlungskosten

Private Krankenkassen, Beihilfen sowie private Krankenzusatzversicherungen erstatten in der Regel (zumindest teilweise) die Kosten, da die homöopathische Behandlung nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker abgerechnet werden kann. Bitte erkundigen Sie sich vor der Behandlung, ob und in welcher Höhe Ihre Krankenkasse die Kosten erstattet.

Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten die Behandlungskosten nicht. Neuerdings bieten jedoch auch die gesetzlichen Krankenkassen ein Zusatzpaket an, worin auch die Übernahme der Kosten für Heilpraktiker beinhaltet ist. Dort lohnt sich ein Vergleich zwischen den verschiedenen Anbietern, da es auch hier unterschiedliche Konditionen gibt.

Wichtig also: Erkundigen Sie sich vor Beginn einer Behandlung bei Ihrer Krankenkasse oder sonstigen Kostenträger nach den dort geltenden Vorschriften.