Logo

Was ist Homöopathie?

Jeder Organismus besitzt ein Abwehrsystem, welches ständig bemüht ist, mit den inneren und äußeren Einflüssen fertig zu werden. Unser Abwehrmechanismus ist verantwortlich für die Aufrechterhaltung einer Homöostase was bedeutet eines inneren Gleichgewichtzustandes. Ist unser Gleichgewicht aus welchen Gründen auch immer gestört, kommt es zu einer Krankheit bzw. zu krankhaften Symptomen.

Kopfschmerzen, Neurodermitis, nervöse Spannungen signalisieren, dass etwas in Un-Gleichgewicht geraten ist. Wir sind es gewohnt, dieses Alarmsystem ganz schnell auszuschalten z.B. mit einer Schmerztablette. Das Symptom tritt in den Hintergrund.

Die Ursache für Unwohlsein und krankhaften Störungen ist damit nicht behoben, vielmehr verdrängt und kommt in anderer Form – oft heftiger – erneut zum Ausbruch.

Im Zentrum des Geschehens steht nicht eine bestimmte Krankheit, sondern das jeweilige Individuum mit seinem eigenen Krankheitserleben. Dies bedeutet also für den Homöopathen:

“Behandle nicht die Krankheit, sondern den Menschen”.

“Behandle nicht das Symptom, sondern die Ursache”.

Der Begründer der Homöopathie der deutsche Arzt Dr. Samuel Hahnemann entdeckte damals, dass die Chinarinde – zu der Zeit das wirksamste Mittel gegen Malaria, in hohen Dosen bei empfindlichen Menschen Beschwerden verursachte, die größtenteils mit den Symptomen der Malaria übereinstimmten. Nach weiteren Prüfungen entdeckte er, dass es auch möglich war, mit anderen Substanzen Krankheiten zu heilen, die die gleiche Substanz, hoch dosiert eingenommen, verursachen konnte.

Aus diesen Ergebnissen entwickelte er den Grundsatz der Homöopathie – das Ähnlichkeitsprinzip:

SIMILA SIMILIBUS CURENTUR = Ähnliches kann durch ähnliches geheilt werden.

Ein Stoff, der bei einer gesunden Person Beschwerde hervorrufen kann, kann eine kranke Person mit gleichen Beschwerden heilen.

Ein Beispiel: Jemand leidet an Schlafstörungen. Er ist dabei sehr aufgeregt, muss ohne Unterlass denken und hat so überreizte Sinne, dass ihn bereits ein leises Geräusch aus weiter Ferne stört. Gibt eine solche Substanz, die einen Gesunden in einen solchen Zustand bringen kann?